Featured Posts

Modern Snow White Make-Up
View Post
#maximaCOMEPASS – Let your Ballerina shine
View Post
#maximaCOMEPASS – Snow White Makeup
View Post
To top
10 Dec

#maximaCOMEPASS – Let your Ballerina shine

„Ballet is like dreaming with your feet“

Werbung: Unterstützt durch Kooperationspartner

Ich präsentiere euch einen Ballerina Fashion Look, der mir mit jedem Schritt den ich gehe oder tanze, meinen Traum verwirklicht. Er erinnert mich an meine kindliche Ungeduld in den Ballettstunden und meinen sehnsüchtigen Optimismus als junge Frau. Wer hat nicht in seiner Kindheit etwas aufgegeben, von dem er auch heute noch hofft die Zeit könne doch zurück gedreht werden? Damit die vielleicht unbedachte Entscheidung rückgängig gemacht wird?

 

Ballett Fashion Sinnoire

 

Faszination Ballett

Schon der Maler Degas hat diese Faszination nicht losgelassen, so widmete er ganze Studien diesem Tanz. Regisseure und Produzenten sowie Modedesigner bestärken unsere Hoffnungen vielleicht eines Tages doch Ballerina werden zu können.
Filme, die Mode sogar Bücher beleben den Keim dieses Wunsches immer wieder und auch ich frage mich wie es wohl ist, schwerelos und grazil über die Tanzfläche zu gleiten.

 

Der Ursprungsgedanke

Zarte Stoffe die unsere Haut, vor allem aber unsere Beine umspielen sind für diesen Ballett Fashion Look ausschlaggebend. Schließlich wirkt so jeder Schritt tänzerisch, leichtfüßig und so romantisch. Zartrosa Chiffon und unendliche Lagen von Tüll schreien förmlich Prima Ballerina! Außerdem, und das nur beiläufig erwähnt, schreit es auch meinen Namen ganz laut.

 

Der Tüllrock mit Blumenmeer

Dieses Ballettshooting habe ich schon so lange geplant, in meinen Gedanken wusste ich genau wie ich ein Ballerina inspiriertes Outfit zusammen stellen werde, welche Location ich brauche und natürlich alles on Pointe, auf Spitze. Das ich momentan keinen Ballettunterricht habe, geschweige denn nicht auf Spitze tanzen kann, hat mich nicht davon abgehalten mir meinen Traum zu erfüllen.

Beginnen wir bei meinem heißgeliebten, blassrosa Tüllrock. Der Eye-(Dream)catcher des Looks ist ein Einzelstück. Ich hatte einen hellrosanen Tüllrock zu Hause, allerdings war er mir nicht Extra genug, denn ich wollte mehr. Ich nahm den kompletten Rock auseinander, so blieb dann nur der Tüll übrig.

Oben wurde ein schwarzes Satinband angebracht und die Mitte des Rocks blieb offen, damit er immer angezogen werden kann, sogar über eine Jeans. Danach fehlte nur noch ein Touch von Sinniore, etwas, dass nur ich habe. Gleich stand der Entschluss fest, Kunstblumen und auch Rosenblätter anzubringen. Das vollendete Masterpiece erinnert so an Shakespeare’s Sommernachtstraum – übrigens, tolles und sehenswertes Stück.

 

Paint it Black

Unterm Rock kombinierte ich einen schwarzen Trainingsbody, diesen habe ich tatsächlich aus einem Ballettshop, mit einem hochgeschlossenem, langarm Top. Die Transparenz vom Oberteil verleiht meinem Outfit einen Hauch von Eleganz um die romantische Note etwas zu drosseln.
Es soll ja noch mein Modestil bleiben. Solltet ihr ein Teil des Outfits hervorheben wollen, wählt für die anderen Outfit-Komponenten Basic Teile in gedeckten Farben wie schwarz, weiß oder grau.

 

Pointe Shoes und High Heels

Frauen und Schuhe, ich weiß ein Klischee aber in diesem Fall absolut zutreffend. Selbstverständlich konnte ich dieses Ballerina-Outfit nicht ohne Spitzenschuhe entstehen lassen. Die normalen, rosa Ballett Schuhe habe ich etwas modifiziert. Sie wurden schwarz und die Sohle bekam ein kräftiges rot. Das erinnert euch nicht ganz zufällig an die berühmten Christian Louboutin Schuhe, oder? Zurückhaltung war noch nie meine Stärke.

 

Ballett Fashion Sinnoire

 

Kleiner Disclaimer: Bitte steht nicht auf Spitze wenn ihr nicht jahrelanges Ballett Training absolviert habt. Ihr könntet euch sehr schlimm verletzen.

Weil Ballett Tänzerinnen nur im Studio oder auf der Bühne on Pointe tanzen, habe auch ich beschlossen, normale Pumps mitzunehmen. Die Spitzenschuhe sollten nicht auf der Straße getragen werden, und ich darf euch verraten, sie sind sowieso nicht angenehm zu tragen. Solltet ihr dennoch nicht auf Spitzenschuhe verzichten wollen, empfehle ich euch Ballerinas zum Schnüren.

 

Die Ballerina und das Leder

Sinnoire wäre nicht Sinnoire, wenn nicht eine Lederjacke integriert wird. Ehrlich gesagt war dieser Fund ein göttlicher Zufall. Sie hat über all Nieten und zu dem Ballettrock ist sie eine gegensätzliche Abwechslung die für mich nicht genialer sein könnte.

Ich spiele gerne mit Gegensätzen, denn diese gut zu vereinbaren ist eine Herausforderung, welche mir richtig Spaß macht. Und Eines sollte nie vergessen werden, Mode sollte nicht nur dich widerspiegeln sondern auch Spaß machen.

Raus aus dem Trott und der immer gleichen Trends.
Seid einfach ehrlich und richtet euch nicht immer nach den Anderen. Auch die liegen nicht immer richtig. Für mich ist diese Auslebung der Mode keinesfalls ein Kostüm. Es kann auch täglich angezogen werden um die Ballerina in dir zu würdigen.

 

Die Inszenierung

Die Prunkträume des Albertina Museums. Als ich die Räume betrat war ich ganz still, ich bekam große Augen und konnte es nicht erwarten meine Schuhe anzuziehen. Jeder Raum ist von der Vergangenheit geprägt, wunderschön und perfekt für meine Fashion Inszenierung. Schaut gerne vorbei und bestaunt die Schönheit aus früheren Zeiten.

 

Ballett Fashion Sinnoire

Alle Informationen findet ihr hier.

Ihr träumt auch davon Ballett zu tanzen oder seht das Training als Alltagsausgleich? Dann habe ich fantastische Nachrichten für euch, es gibt mehrere Kurse für Erwachsene Anfänger.

Schreibt mir gerne in die Kommentare wer von euch auch Ballett tanzen möchte.

In diesem Sinne,
Tanzt durchs Leben, eure Sinnoire

Fotograf: das fantastische Talent Cliff – Pixelcoma
Location: Das Albertina Museum, in den Prunkräumen

 

Beatrice
2 Comments
  • Nicole

    Hallo, erst mal möchte ich dir danken dass du meinen Beitrag am Blog kommentiert hast.
    Dann möchte ich dir zu dieser gelungenen Inszenierung gratulieren. Sehr kreativ wie du deinen Rock gestaltet hast. Schön in der Kombi mit den schwarzen legeren Kontrast-Kleidungsstücken. In der Albertina zu shooten, war wahrlich eine gute Wahl. War selbst erst einmal dort. (Helnwein)
    Alles Liebe
    Nicole
    http://www.grazermadl.at/

    March 5, 2018 at 12:44 pm Reply

Leave a reply